Dienstag, 6. Dezember 2016

Spekulatius-Rosinengugl mit Rumbutter


Es ist schon wieder soweit, heute kommt der Nikolaus, oder der Samichlaus, wie man bei uns in der Schweiz sagt. Die letzten vier Tage habe ich bei meiner liebsten Denise in Deutschland verbracht. Unter anderem waren wir auf dem Weihnachtsmarkt in Ulm. Dort wurden wir zufälligerweise von der Südwest Presse über das Thema Nikolaus interviewt. Den Bericht könnt ihr hier nachlesen.
Kommen wir jetzt aber zu meinem heutigen Rezept, der Knaller sag ich euch. Durch den ordentlichen Schuss Rum, wenn Kinder mitessen einfach durch Milch ersetzen, bekommt der Kuchen erstens seine saftige Konsistenz und einen richtig leckeren Geschmack. Und der Extracrunch ist richtig köstlich. Ich liebe Spekulatiuskekse mit ihrem unverwechselbaren Gewürz, ein echter Klassiker in der Adventszeit.



Rezept für ca. 8 Stückchen

Zutaten:
60g Rosinen
2EL Rum
1EL Milch von glücklichen Kühen
120g Butter, Zimmertemperatur
100g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
2 Eier aus Freilandhaltung
100g Mehl
50g Spekulatiuskekse, fein gemahlen
1TL Backpulver
1 Prise Salz

50g brauner Zucker
30g Butter
2EL Rum
50g Puderzucker
2 Spekulatiuskekse, grob gehackt
Feine Goldblättchen

Die Rosinen ca. zwei Stunden vor der Zubereitung in Rum und Milch einlegen.
Eine Gugl-Form von ca. 20cm Durchmesser gut ausbuttern und mit Mehl bestäuben, bis zum weiteren Gebrauch in den Kühlschrank stellen.
Butter zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig aufschlagen, dann die Eier nach und nach dazugeben und weiter unterschlagen. Die restlichen Zutaten sowie die eingelegten Rosinen ebenfalls nach und nach dazugeben und unter die Masse ziehen. Teig in die Gugl-Form füllen und ca. 40 Minuten im auf 180° Grad vorgeheizten Ofen backen. Stäbchenprobe machen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen und erst dann vorsichtig aus der Form lösen.
Vor dem Servieren brauner Zucker, Butter und Rum in einem Pfännchen unter Rühren vorsichtig erhitzen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Pfännchen vom Herd nehmen und Puderzucker darunterrühren. Zuckerglasur gitterartig über den Gugl giessen und mit den gehackten Spekulatiuskeksen und Goldblättchen dekorieren.


Spekulatius-raisin bundt cake with rum butter, recipe for around 8 cake pieces

Ingredients:
60g raisins
2 tablespoons rum
1 tablespoon milk of happy cows
120g butter, room temperature
100g sugar
1/2 package vanilla sugar
2 free-range eggs
100g flour
50g Spekulatius cookies, finely ground
1 teaspoon baking powder
1 pinch of salt

50g brown sugar
30g butter
2 tablespoons rum
50g chopped Spekulatius cookies
Gold leaves

Before start baking, put the raisins in rum and milk and let marinate for around two hours.  
Grease the sides of a 20cm bundt cake pan with butter and flour it. Put the bundt cake pan into fridge until use. 
Beat butter, sugar and vanilla sugar until fluffy. Then beat in egg after egg and afterwords the remaining ingredients as well as the marinated raisins until you have a homogenous batter. Fill cake batter in bundt cake pan and bake for around 40 minutes in preheated oven to 180°C. Make the toothpick test.
Before start serving, melt carefully sugar, butter and rum in a little pan with continuos stirring. Take the little pan away from the heat and stir in icing sugar. Decorate the bundt cake with frosting, chopped Spekulatius cookies and gold leaves.

Bon appétit!
 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Nikolaustag!

Alles Liebe, Franzi


Tischtuch von Serviette Linum
Teller von Marimekko

Kommentare: