Dienstag, 15. April 2014

No bake Crème fraîche - Cheesecake mit fruchtigem Himbeerkompott

 
Heute präsentiere ich euch einen meiner absolut liebsten Cheesecakes. Da er nicht gebacken werden muss, kommt er besonders in der heissen Sommerzeit auf den Tisch. Zusammen mit dem leicht säuerlichen Himbeerkompott ist er einfach eine Wucht.
 


Rezept für ca. 16-18 Stücke
 
Tortenboden:
190g Vollkornkekse
100g geschmolzene Butter
 
1 unbehandelte Zitrone, abgeriebene Schale und Saft
3 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
200g Doppelrahmfrischkäse (z.B. Philadelphia)
100g Zucker
200g Crème fraîche
 
500g frische oder Tiefkühlhimbeeren
1/2l Rotwein
5EL Zucker
 
Springform mit ca. 23cm Durchmesser
Backpapier
Butter für die Form

Springformboden mit Backpapier auslegen und Rand gut ausbuttern, kühl stellen. Für den Tortenboden die Kekse im Mixer fein hacken. Die geschmolzene Butter und den Zucker dazugeben, alles miteinander vermengen und in die vorbereitete Form geben. Die Brösel gut andrücken und 10 Minuten im Gefrierschrank fest werden lassen. Für die Füllung den Zitronensaft leicht erhitzen und die ausgedrückten Gelatineblätter darin auflösen. Kurz auskühlen lassen, dann mit der abgeriebenen Zitronenschale, Frischkäse, Crème fraîche und Zucker vermischen. Die Masse auf den gekühlten Tortenboden geben, glatt streichen und mind. 3 Stunden fest werden lassen. Für den Kompott alle Zutaten in einen Topf geben und ca. 1 Stunde lang bei mittlerer Hitze köcheln bis eine schöne Konsistenz entsteht. Den Cheesecake mit dem Himbeerkompott servieren!

Bon Appétit!
 
 
Zum Kuchen gab es die wunderschönen Leinenservietten, die auch schon meine Oma zum Kuchen gereicht hat. Schlicht und unendlich kostbar...
 

Eigentlich wollte ich den Kuchen noch ein paar Tage lang im Kühlschrank aufbewahren und immer wieder ein kleines Stück davon geniessen. Die Rechnung ging dann aber nicht ganz auf. Meine Mutter und ich haben den Kuchen in den ersten zwei Tagen bis auf den letzten Krümel aufgegessen...

Ich wünsche euch noch eine ganz schöne Woche. Und ich bin schon wieder am Schmökern, was ich meiner Familie am Ostersonntag servieren werde.
 
Franziska
 

Kommentare:

  1. Der sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt auch hervorragend!!! Kann ich nur weiterempfehlen... Liebe Grüsse, christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, der Kuchen war im nu aufgegessen!!!

      Löschen
  2. Looks sooooo good! Do you have this recipe in English?

    AntwortenLöschen