Sonntag, 21. Oktober 2018

Herbstlicher Apfel-Zimtgugl

 
Heute komme ich mit einem für mich absoluten Herbstklassiker zu euch zurück. Die Kombination von Apfel und Zimt ist aber auch super lecker und passt einfach perfekt in die kühlere Jahreszeit. Ich habe dem Teig so richtig viel Apfelmus und Zimt beigefügt, damit der Gugl schön aromatisch und feucht wird. Meine Mama hat den Gugl auf jeden Fall heiss und innig geliebt und ausserdem meine wunderschöne neue Guglform gelobt.
Dabei wären wir auch schon bei Thema Nummer zwei. Ich bin total verliebt in meine 2. Form von Nordic Ware und bin einfach richtig überzeugt von diesen Backformen. Ich brauche sie noch nicht einmal einfetten und bemehlen. Und trotzdem kommt der Kuchen so perfekt aus der Form, wie ihr ihn auf den Fotos seht.
Wie sieht es denn bei euch aus? Habt ihr auch eine Lieblingsbackform, welche auch das Backen ungemein erleichtert? 
 

Freitag, 28. September 2018

Gebackene Kürbis-Schokoladendonuts

 
Kürbisdonuts? Ja klar. Und bevor ihr denkt, dass ich einen ganzen Kürbis raspeln musste, der irrt. Ich habe ganz einfach pures Kürbispüree verwendet, dazu aber später noch.
Ganz zu Anfang, bitte verzeiht mir meine überaus lange Blog-Abstinenz. Aber während dem ungewöhnlich heissen Sommer hatte ich keine Lust länger als nötig in der Küche zu stehen. Mit den kühleren Temperaturen hat sich das aber schlagartig wieder geändert. Zahlreiche Ideen fliegen mir glücklicherweise wieder zu und das Werkeln in der Küche macht auch endlich wieder Spass.
Den Anfang machen heute herbstliche Kürbis-Schokoladendonuts direkt aus dem Ofen. In den Herbst- und Wintermonaten kommen bei mir zahlreiche Kürbisrezepte auf den Tisch. Aber gestern habe ich zum ersten Mal damit gebacken. Inspirieren lassen habe ich mich von amerikanischen Foodbloggern, welche dafür pures, ungesüsstes Kürbispüree verwenden. Und was soll ich sagen, ich bin wirklich begeistert und werde in Zukunft öfters damit backen. Das Puree riecht ziemlich salzig, aber wenn aus dem Ofen, schmeckt der Teig ein bisschen wie Lebkuchen und ist ausserdem richtig saftig.
Wenn ihr keine Donutform in der Nähe habt, könnt ihr übrigens auch das Apfelküchlein-Backform von Hagen Grote benutzen. Und das bringt mich dann auch schon wieder auf die nächste Idee; knusprige Apfelküchlein mit Vanilleeis oder -sauce. Na, wie wär's? Geht es euch denn genauso? Habt ihr auch wieder so richtig Lust zu backen?
 

Sonntag, 24. Juni 2018

Beeren-Schokoladenkuchen

 
Für das schwedische Midsommar zwei Tage zu spät, aber dieser himmlische kleine Kuchen kann gut und gerne noch den ganzen Sommer lang serviert werden. Saftiger Schokoladen-Haselnusskuchen mit einem leichten Frosting und frischen Beeren.
Momentan komme ich kaum am Gemüsehändler meines Vertrauens vorbei, ohne mir ein Körbchen Beeren mitzunehmen. Süsse Erdbeeren, aromatische Himbeeren, säuerliche Johannisbeeren, knackige Kirschen und saftige Brombeeren. Man weiss gar nicht so recht, was man als erstes kaufen soll. Auf jeden Fall möchte ich in den nächsten Wochen noch viel mehr Beeren verarbeiten. Seid ihr auch solche Beerenfans? Und was macht ihr am liebsten damit? Kuchen, Eis, Sirup, oder auch gerne einmal im Salat?
 

Sonntag, 27. Mai 2018

Erdbeertartelettes mit Zitronencrème

 
Wisst ihr was? In Konditoreien bestelle ich mir nie Erdbeertörtchen. Erstens finde ich diese ziemlich langweilig und zweitens mag ich diese Vanillecrème nicht und die Erdbeeren sind meistens mit einer Schicht Gelee ummantelt.
Deshalb habe ich mir jetzt eine erfrischendere Variante einfallen lassen. Die Crème ist ganz leicht und die Säure der Zitrone harmoniert ganz toll mit den süssen Erdbeeren. Und wer es als störend empfindet, dass das Erdbeergrün noch dran ist, der kann diese selbstverständlich auch vor dem Servieren entfernen.
 

Freitag, 4. Mai 2018

Safran-Orangengugls

 
Meine Lieben, ich schaue gerade den Film 'Julie & Julia' und ich liebe diesen Film. Für all jene, die nicht um dessen Handlung wissen: Im Paris von 1949 entdeckt die amerikanische Diplomatengattin Julia Child ihre Liebe zur französischen Küche, besucht eine Kochschule und erobert sich in der Männerwelt der Haute Cousine ihren Platz. Zurückgekehrt in die USA, schreibt sie ein Kochbuch und erhält eine Fernsehshow. 50 Jahre später kocht die Telefonistin Julie alle Rezepte nach und schreibt darüber einen Blog, der Furore macht. Ein wahrlich amüsanter und inspirierender Film. So viel Leidenschaft für das Kochen und Backen, richtig ansteckend!
Deshalb habe ich mich nach vierzehn Tagen wieder in die Küche gestellt und eine wunderbare frühlingshafte Spargelquiche gebacken. Das Rezept dafür gibt es aber erst nächste Woche. Heute präsentiere ich euch ein Rezept für unglaublich leckere, saftige Safran-Orangengugls. Dafür habe ich Safranfäden von Tala Premium Food benutzt. Wunderbare Safranfäden mit einem unglaublich intensiven Aroma. Ihr müsst wissen, ich liebe Safran. Es ist ein unglaublich vielseitiges Gewürz und ich verwende es wann immer möglich. Im Sommer mache ich so oft wie möglich ein Safranrisotto, perfekt als Beilage zu Grilladen z.B. Und im Winter geniesse ich schwedisches Safrangebäck. Dazu gehören von heute an auch diese kleinen Safran-Orangengugls. Grosses Kino auf kleinem Kuchenteller.