Sonntag, 10. Januar 2016

Rotwein-Schokoladengugl und ein paar Gedanken zum neuen Jahr

 
Meine Lieben, die ersten Tage im neuen Jahr sind schon verstrichen und Magazine wie auch Blogs sind voll von Artikeln über gute Vorsätze und Wünsche fürs 2016. Der Eintrag von Holly Becker vom Über-Blog decor8, der sich mit der Frage 'Will Blogs Survive 2016', hat mich besonders beeindruckt, hier nachzulesen.
Auch ich reflektiere im Januar ganz gerne mein Tun und Leben und wie sich dieses wohl in den nächsten zwölf Monaten entwickeln wird. Obwohl ich selbst eine Bloggerin bin, überfordert mich die Flut an Blogs total. Mir scheint, als kämen täglich hunderte neue Blogs dazu und die Übersicht fehlt mir sowieso schon seit langem. Deshalb beschränke ich mich je länger je mehr auf einige wenige ausgewählte Blogs, die mich ansprechen und etwas in mir bewegen. Ob sie mich inspirieren, motivieren oder berühren, ein Blog muss das gewisse Etwas haben, um sich in dieser Flut von Informationen und Portalen abzusetzen. Und während ich diesen Post schreibe, denke ich selbstverständlich auch darüber nach, ob ich euch wenigsten ein bisschen berühren kann.
Was ich euch aber aus Überzeugung versprechen kann ist dies: mein Blog wird noch lange überleben. Denn die Grundpfeiler und somit die Basis dieser Seite ist meine Leidenschaft fürs Backen und alles Köstliche im Leben. Schon als Achtjährige stand ich mit Kinderbackbuch und Kochschürze in der Küche und habe meinen Eltern voller Stolz Marmorgugl, Bananeneis und Schokoladenmuffins serviert. Mein Drang immer Neues auszuprobieren dauert seitdem an und treibt mich unermüdlich an. Was ich damit sagen will? Am Ende siegen immer die Dinge, die mit voller Leidenschaft und Liebe zur Sache betrieben werden. In diesem Sinne bleibt nicht mehr viel zu sagen als dies: Bindet euch die Kochschürze um, bewaffnet euch mit Rührbesen und Küchenmaschine und legt los, so viele Rezepte möchten noch ausprobiert werden...
Und um meinem achtjährigen Ich Tribut zu zollen, gibt es heute von mir für euch einen Gugl mit einem grosszügigen Schluck Rotwein, einem dicken Schokoladenguss und ein paar Schneesternchen, passend zum Wintereinbruch, der doch noch gekommen ist. Zum Glück, ich liebe den Winter!


 
Rezept für ca. 8 Stücke
 
Zutaten:
3 Eier, Freilandhaltung
150g Zucker
200g Mehl
2EL Kakaopulver
1TL Backpulver
1 Prise Salz
100g Butter, Zimmertemperatur
100g Zartbitterschokolade, mittelfein gehackt
2dl Rotwein

100g Zartbitterschokolade
50g Butter
Zucker-Schneesternchen von hier
 
Tannenzweige zum Dekorieren

Eine Guglhupf-Form von ca. 20cm Durchmesser gut ausbuttern und mit Mehl bestäuben, bis zum weiteren Gebrauch in den Kühlschrank stellen. Eier zusammen mit Zucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Alle restlichen Zutaten nach und nach dazugeben und zu einer homogenen Masse verrühren. Teig in die Guglhupf-Form füllen und ca. 40 Minuten im auf 175 Grad vorgeheizten Ofen backen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen und erst dann vorsichtig aus der Form lösen.
Schokolade zusammen mit der Butter langsam in einem Pfännchen während ständigem Umrühren schmelzen lassen und über den fertigen Gugl träufeln. Zum Schluss den Gugl mit den Schneesternchen dekorieren.

Bon Appétit!

Übrigens, ich bin ja nicht der grösste Fan von zuviel Firlefanz auf dem Kuchen. Aber wenn diese, nennen wir sie einfach, Kuchenaccessoires so schön daherkommen wie von Quai Sud, dann muss man sie doch einfach kaufen. Wunderbar einfach, süss und doch herrlich dekorativ.
 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag, macht euch ein paar gemütliche Stunden und startet voller Kraft, Liebe und Leidenschaft ins 2016...
 
Alles Liebe, Franzi


Teller von Marimekko
Schneesternchen von Quai Sud

Kommentare:

  1. Ja liebe Franzi, da hast du vollkommen recht! Wenn Liebe und Leidenschaft dabei ist, dann kann es ja nur gut werden! Und ich freue mich jedesmal wenn ich neue, wunderschöne Bilder, tolle Texte und leckere Rezepte bei dir entdecken kann! Mach immer weiter so!
    Ganz liebe Grüße und ein dickes Küsschen, Denise.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Denise
      Vielen lieben Dank, das mache ich oder besser gesagt, das machen wir beide:-)
      Kuss, Franzi

      Löschen
  2. wirklich schön geschrieben uns so wahr <3 der gugel sieht fantastisch aus!! happy new year <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank meine Lieben!!!
      Habt einen guten Start in die Woche, Franzi

      Löschen
  3. Du wirst einfach immer besser: Deine Texte, deine Bilder, deine Rezepte, deine Ideen......einfach DU! Freu mich schon auf die nächste "Blog-Ausgabe" Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mari
      Vielen herzlichen Dank für die lieben Worte, darüber freue ich mich sehr!!!
      Hab noch einen schönen Abend, Franzi

      Löschen