Sonntag, 28. August 2016

Espressoschnitten


Meine Lieben, obwohl der Sommer an diesem Wochenende nochmals alles gibt, bin ich gedanklich schon mitten im Herbst angekommen. Die Vorboten waren aber auch zu schön: frische kühle Luft, wenn man morgens mit Schwung die Fensterläden öffnet, Nebel, der sich wie ein weiches Kissen über die Felder wälzt und der erste Morgentau, der wie kleine kostbare Perlen an den Sträuchern hängt. Hach, ich komme gar nicht mehr raus aus dem Schwärmen und freue mich einfach riesig auf die goldene Jahreszeit. Wenn sich die Blätter in die allerschönsten Rottöne verfärben und ich endlich wieder meine Boots aus dem Schrank holen kann, dann bin ich am glücklichsten. 
Für heute lassen wir den Sommer aber noch Sommer sein und geniessen erfrischendes Eis und den letzten Sprung ins kühle Nass. 
Sozusagen als Übergang vom Sommer in den Herbst präsentiere ich euch heute köstliche Espressoschnitten, die mit einem samtigen Teig, dem weltbesten Kaffeefrosting und knackigen Haselnussstückchen ganz wunderbar schmecken, auch an einem heissen Sommertag.



Rezept für ca. 12 Schnitten

Zutaten: 
140g Butter, Zimmertemperatur
140g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier aus Freilandhaltung
1TL frischgepresster Zitronensaft
1/2dl Milch
230g Mehl
1/2TL Backpulver
6EL frisch gebrühter Espresso, abgekühlt

150g Puderzucker
2EL frisch gebrühter Espresso, abgekühlt
80g Haselnüsse, klein gehackt

Ein Brownieblech von ca. 27cm Lände mit Backpapier auslegen. Die Butter zusammen mit dem Zucker und Salz luftig aufschlagen. Die Eier nach und nach dazugeben, dabei immer weiterschlagen. Nacheinander die restlichen Zutaten beigeben und zu einem homogenen Teig vermengen. Masse auf dem Brownieblech verteilen und im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten lang backen, Stäbchenprobe machen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Vor dem Servieren den Puderzucker rasch mit dem Espresso vermengen und das Frosting gleichmässig über dem Teig verteilen. Zum Schluss die klein gehackten Haselnüsse über den Kuchen geben und in Quadrate schneiden. 


Recipe for around 12 slices

Ingredients:
140g butter, room temperature
140g sugar
Pinch of salt
2 free-range eggs
1 teaspoon freshly-squeezed lemon juice
1/2dl milk
230g flour
1/2 teaspoon baking powder
6 tablespoons fresh espresso, cooled

150g icing sugar
2 tablespoons fresh espresso, cooled
80g hazelnuts, chopped

Line a 27cm brownie pan with baking paper. Beat butter, sugar and salt until fluffy. Then beat in egg after egg until light. At the end beat in carefully remaining ingredients. Fill cake batter in brownie pan and bake for around 25 minutes in preheated oven to 180°C and let totally cool down. Before start serving whip icing sugar and espresso and spread over cake batter, drizzle with chopped hazelnuts and cut into squares. 

Bon Appétit!


Habt einen ganz wunderbaren Sonntag mit euren Liebsten! Ich sitze derweil im Büro und arbeite an meiner To-Do-Liste. Ein Stückchen Kuchen oder ein Eis gibt es aber trotzdem, ist doch Sonntag. 

Alles Liebe, Franzi



Serviette von Linum


Kommentare:

  1. kaffee in verbindung mit kuchen ist einfach die allerbeste kombination!! die espresso schnitten sehen köstlich aus, zu gerne hätten wir jetzt 2 zum frühstück :)) und auf den herbst freuen wir uns auch schon sehr <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank meine Lieben!
      Habt eine wunderbare Woche, Franzi

      Löschen