Montag, 19. September 2016

Apfelkuchen mit Marzipan-Mandelstreuseln


Meine Lieben, wie ihr ja bereits wisst, bin ich schon voll im Herbstfieber. Um diesen so richtig einzuläuten, kam dieser Kuchen bereits zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen auf den Tisch. Und glaubt mir, es lohnt sich! 
Während sich das Wetter noch immer nicht so richtig entscheiden mag, ob Sommer oder Herbst ist, habe ich meine Entscheidung schon längst gefällt. Es ist Herbst und deshalb werden Äpfel, Zwetschgen und Birnen ab sofort nur noch kiloweise eingekauft. Den Obsthändler freuts auf jeden Fall! Und obwohl dieser unglaublich saftige Apfelkuchen mit knackigen Streuseln erst zweimal gebacken wurde, ist er bereits, einfach so und schwuppdiwupp, in die Riege der Kuchenklassiker der Familie G. aufgenommen worden. Leider haben meine Mama und ich am Wochenende den Kuchen bis auf den letzten Krümmel aufgegessen, aber der nächste Kuchen kommt schon bald, ganz bestimmt. 
Dann muss heute wohl ein einfacher, aber köstlicher Apfel als Nachmittagstief-Snack herhalten.



Rezept für ca. 8 Stückchen

Zutaten:
85g Butter, Zimmertemperatur
120g Zucker
1/2 Pkch. Vanillezucker
2 Eier aus Freilandhaltung
1/2dl Milch von glücklichen Kühen
160g Apfelmus
170g Mehl
1 Prise Salz
1EL Zitronensaft
1TL Kardamom
50g gemahlene Mandeln
1TL Backpulver
2 mittelgrosse säuerliche Äpfel, gewaschen und in Würfel geschnitten

40g Marzipanmasse, grob gerieben
35g Mehl
10g Zucker
25g Butter, kalt
10g Mandelstifte, grob gehackt

20g Mandelstifte
Puderzucker

Eine Springform mit ca. 17cm Durchmesser gut ausbuttern und mit Mehl bestäuben, bis zum weiteren Gebrauch in den Kühlschrank stellen. 
Für die Streusel Marzipan, Mehl, Zucker, Butter und 10g Mandelstifte rasch zu einem Teig zusammenfügen und mit den Händen verreiben. Ebenfalls bis zum weiteren Gebrauch in den Kühlschrank stellen.
Die Butter, Zucker und Vanillezucker schön schaumig schlagen, nach und nach ein Ei dazugeben und dabei immer weiterschlagen. Nach und nach die restlichen Zutaten unterheben, bis eine homogene Masse entstanden ist. Zum Schluss die Apfelwürfel vorsichtig unterheben. Teig in die Springform füllen, die Streusel darüber verteilen und zum Schluss mit den 20g Mandelstiften dekorieren. Kuchen ca. 65 Minuten im auf 175 Grad vorgeheizten Ofen backen. Stäbchentest machen. Auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Springform entfernen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. 

Apple cake with marzipan-almond crumbs, recipe for around 8 pieces

Ingredients:
85 butter, room temperature
120g sugar
1/2 package vanilla sugar
2 free-range eggs
1/2dl milk of happy cows
160g apple puree
170g flour
1 pinch of salt
1 tablespoon lemon juice
1 teaspoon cardamom
50g grated almonds
1 teaspoon baking powder
2 slightly sour apples of medium high, washed and cut into cubes

40g chopped marzipan
35g flour
10g sugar
25g butter, cold
10g chopped slivered almonds

20g slivered almonds
Icing sugar

Line a 17cm-springform pan with baking parchment, grease the sides with butter and flour it. Put the springform pan into fridge until use. 
For the crumbs mix marzipan, flour, sugar, butter and 10g chopped slivered almonds together and rub with your hands. Put the crumbs into fridge until use as well. 
Beat butter, sugar and vanilla sugar until fluffy. Then beat in egg after egg and afterwords the remaining ingredients. At the end beat in carefully the apple cubes. Fill cake batter in springform pan, spread the crumbs and 20g slivered almonds over the cake and bake for around 65 minutes in preheated oven to 175°C. Let totally cool down, then remove springform pan and before start serving drizzle icing sugar over the cake.

Bon Appétit!


Ich wünsche euch eine wunderschöne Herbstwoche und viel Spass beim Backen!

Alles Liebe, Franzi


Teller von Marimekko
Servietten und Tischtuch von Linum 

Kommentare:

  1. Wow, der Kuchen sieht sehr lecker aus, den muss ich unbedingt nachmachen!
    Liebe Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Andrea!
      Hab noch einen ganz schönen Tag, Franzi

      Löschen
  2. DER KUACHA passt PERFEKT zu der ZEIT
    i lieb selle KUACHA sehr zum LEIDWESN meiner FIGUR;;gggg

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit
      Ja, so ein Kuchen ist vielleicht nicht figurfreundlich, aber so unglaublich lecker, dass man auch mal darüber hinwegschauen kann:-)
      Hab einen ganz schönen Tag, Franzi

      Löschen