Freitag, 11. Oktober 2013

Maronenkuchen


Ich freue mich jedes Jahr ganz besonders auf den Herbst. Dies mag viele verschiedene Gründe haben, doch Maronen sind wohl der wichtigste. Im Herbst stürze ich mich jeweils auf alles, was irgendwie mit Maronen zu tun hat: Maronenhonig, Maronenkekse, Maronenpasta und Maronenkuchen sowieso. Daher kann ich euch diesen nur wärmstens empfehlen. Er wird ganz ohne Mehl zubereitet und ist dadurch sehr saftig. Ein Tipp am Rande: den Kuchen nach dem Abkühlen abgedeckt in den Kühlschrank stellen. So kann er richtig durchziehen und wird jeden Tag besser.
Unbedingt ausprobieren! Sieht besonders schön aus: Hagebutten aus dem eigenen Garten als Deko auf dem Kuchen oder auf dem Tisch.
 
Rezept für ca. 16 Stücke
 
Zutaten:
100g weiche Butter
150g Puderzucker
3 Eier
300g Maronenpüree
130g gemahlene Haselnüsse
1/2 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker

Butter und Mehl für die Form
Springform à 24cm Durchmesser

Butter, Puderzucker und Eier schaumig rühren, Maronenpüree, Haselnüsse, Backpulver und Vanillezucker dazugeben. In eine runde ausgebutterte Springform geben und im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen rund 45 Minuten backen. Auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Ich serviere diesen Kuchen immer mit halb steif geschlagener Sahne und gehackten Baumnüssen. Zum Dekorieren eignen sich besonders die rot leuchtenden Hagebutten und allerlei Beeren.   

Bon Appétit!
 
 
Habt noch einen wunderschönen Tag und bis bald...
 
Alles Liebe, Franzi
 

Kommentare:

  1. Gerade bei Tanja im Ideenreich gewesen und gleich neugierig der Verlinkung nachgegangen :)
    Tolle Sachen gibt es bei dir! Ich werde noch ein wenig rumstöbern!!!

    Der Kuchen ist im Übrigen auch ne Wucht!! Super leckere Bilder!!

    Es grüßt dich herzlichst Maxie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maxie mal,
      vielen Dank fürs Vorbeischauen! Ich freue mich natürlich immer über Besucher und wenn die Produkte dann auch noch gefallen, ist es umso besser.
      Den Kuchen musst du unbedingt probieren, er schmeckt wundervoll!!!
      Liebe Grüsse Franziska von LILLALUND

      Löschen
  2. Liebe Franziska,
    der Kuchen hört sich fantastisch an und sieht super lecker aus! Danke für das Rezept!
    Viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen