Sonntag, 13. März 2016

Bananen-Rumkuchen


Bananen gibt es bei mir fast täglich in meinem leckeren Müsli. Zusammen mit Beeren, hausgemachtem Granola und einem Hauch Zimt ist dies der perfekte Start in den Tag.
Aber Bananenbrot oder gar Bananenkuchen war mir bisher eher fremd. Vielleicht liegt es aber auch ganz einfach daran, dass ich bis zum heutigen Tag nicht wirklich gute Erfahrungen damit gemacht habe. Oft war der Teig einfach viel zu trocken oder vollgespickt mit grob gehackten Nüssen, die auch nicht so mein Ding sind. Mit viel Glück habe ich aber nach nur einem Versuch den absoluten Bananenkuchen-Jackpot geknackt. Und ich bin begeistert! Die Konsistenz des Teiges ist schön samtig, und der Geschmack durch die Beigabe von einem Schuss Rum und Kokosflocken einfach hervorragend. Dazu kommt der dekorative Zuckerguss und die Pistazien, die das Bild abrunden.
Meine Mutter war so begeistert, dass sie mich extra auf der Fahrt nach Hause angerufen hat und die Kollegen im Büro haben mir den Kuchen nach dem ersten Bissen fast aus den Händen gerissen:-) Zum Glück blieb auch noch ein Stückchen für mich übrig.
Hach, ich bin im Bananenhimmel angekommen und werde so schnell nicht mehr von hier verschwinden...  



Rezept für ca. 8 Stücke

Zutaten:
160g Butter, Zimmertemperatur
100g brauner Zucker
3 Eier, Freilandhaltung
100g Weissmehl
25g Kokosflocken
1 1/2TL Backpulver
2EL brauner Rum
1/2TL Salz
2 reife grosse Bananen, geschält und zerdrückt

100g Puderzucker
2EL Vollsahne
40g Pistazien, grob gehackt

Eine Springform mit ca. 17cm Durchmesser gut ausbuttern und mit Mehl bestäuben, bis zum weiteren Gebrauch in den Kühlschrank stellen. Butter und Zucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen, Eier nach und nach dazugeben und weiterschlagen. Die restlichen Zutaten ebenfalls nach und nach dazugeben und zu einer homogenen Masse verrühren. Teig in die Springform füllen und ca. 60 Minuten im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen backen. Stäbchentest machen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
Puderzucker zusammen mit der Sahne zu einem dicken Guss vermengen und über den fertigen Kuchen träufeln. Zum Schluss die Pistazien dekorativ darüber streuen.

Bon Appétit!


Alles Liebe, Franzi
Teller von Marimekko

Kommentare:

  1. mhmm, wir lieben bananen kuchen über alles <3 der sieht wirklich toll aus!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank meine Lieben, dieser würde euch bestimmt schmecken. Habt ein tolles Osterwochenende!

      Löschen